Antwort schreiben 
Strafmaß

theminx Offline
Trash Ballerina
*****

es kann nur besser werden
Beiträge: 1.420
Registriert seit: 16.05.2009
Beitrag #101
RE: Strafmaß
Auch ein Bankräuber zeigt ein deviantes Verhalten auf. Er hat keine möglichen Bewältigungskompetenzen, welche ihm helfen, ohne Straftat über einen bestimmten Punkt seines Lebens bewältigen zu können.
Hier mal ein vereinfachtes Schema:

Problem -> Bewertung des Problem -> Auswahl der Bewältigung -> Bewältigung.
Wenn in diesem Schema was schief läuft (zB in der Kindheit als Bewältigungsmechanismus nur den Gewaltaspekt gelernt/ Schätzt die Bewältigung des Problems als zu hoch ein und wird dadurch straffällig etc pp), kann es zu einer Straftat kommen. Beispiel dein Bankräuber. Keiner raubt aus Spaß an der Freude einfach so eine Bank aus.

You and me against the world.
18.06.2011 10:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

bouncing bastard Offline
Gentleman
*****

@gammel
Beiträge: 871
Registriert seit: 26.05.2009
Beitrag #102
RE: Strafmaß
taschendiebstahl, bankraub, dealerei, hehlerei, usw. erscheinen manchmal einfach als der leichtere weg. die alternative (7 jahre insolvenz) nicht besonders reizvoll. der gefahrenaspekt (gefängnis, tod, mord) wird bewußt ausgeblendet.
wo ist da das psychische problem? es ist die bewußte enscheidung zwischen zwei wegen.

Wer lautstark behauptet dagegen zu sein ist "in"!
Wer diese widerum kritisiert macht die Mode von morgen.
Morgen......... Morgen werde ich wieder für den Frieden sein!
18.06.2011 10:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

violet Offline
Böser Goth
****


Beiträge: 599
Registriert seit: 10.08.2009
Beitrag #103
RE: Strafmaß
(18.06.2011 10:10)theminx schrieb:  Keiner raubt aus Spaß an der Freude einfach so eine Bank aus.

Da wäre ich mir nicht so sicher bzw. würde neben der Bewältigung des Problems auch einfach "möchte mehr Geld als ihm/ihr zusteht" als Grund anführen.
De facto weiß ich es aber nicht, da ich keinen Bankräuber kenne und daher noch nie nach Motiven fragen konnte.
18.06.2011 10:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

theminx Offline
Trash Ballerina
*****

es kann nur besser werden
Beiträge: 1.420
Registriert seit: 16.05.2009
Beitrag #104
RE: Strafmaß
(18.06.2011 10:24)bouncing bastard schrieb:  taschendiebstahl, bankraub, dealerei, hehlerei, usw. erscheinen manchmal einfach als der leichtere weg. die alternative (7 jahre insolvenz) nicht besonders reizvoll. der gefahrenaspekt (gefängnis, tod, mord) wird bewußt ausgeblendet.
wo ist da das psychische problem? es ist die bewußte enscheidung zwischen zwei wegen.

du gehst davon aus, dass es eine bewusste Entscheidung ist, nachdem alle(!) möglichen Bewältungsstrategien inkl. ihrer Vor und Nachteile abgewägt wurden. Nur ist meist dem nicht so.
Es tut mir leid BB, aber es ist einfach nicht so einfach, wie du das dir denkst oder hinstellst. Wann verstehst du das endlich, dass dieses Problem viel difizieler zu betrachten ist, als du es tust?

You and me against the world.
18.06.2011 10:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

bouncing bastard Offline
Gentleman
*****

@gammel
Beiträge: 871
Registriert seit: 26.05.2009
Beitrag #105
RE: Strafmaß
(18.06.2011 10:38)theminx schrieb:  
(18.06.2011 10:24)bouncing bastard schrieb:  taschendiebstahl, bankraub, dealerei, hehlerei, usw. erscheinen manchmal einfach als der leichtere weg. die alternative (7 jahre insolvenz) nicht besonders reizvoll. der gefahrenaspekt (gefängnis, tod, mord) wird bewußt ausgeblendet.
wo ist da das psychische problem? es ist die bewußte enscheidung zwischen zwei wegen.

du gehst davon aus, dass es eine bewusste Entscheidung ist, nachdem alle(!) möglichen Bewältungsstrategien inkl. ihrer Vor und Nachteile abgewägt wurden. Nur ist meist dem nicht so.
Es tut mir leid BB, aber es ist einfach nicht so einfach, wie du das dir denkst oder hinstellst. Wann verstehst du das endlich, dass dieses Problem viel difizieler zu betrachten ist, als du es tust?
du hast recht. ich kann da kein großes problem erkennen. aber ich bin ja auch kein spezialist. mein "hausfrauenverstand" sagt mir dass die meisten diebstahlsdelikte nichts anderes sind als verbrechen zur aneignung fremden eigentums. natürlich gibt es auch kleptomanen. aber diese beschränken sich doch meist auf taschendiebstahl oder ladendiebstahl. ein bankraub z.B. erfordert eine ganz andere herangehensweise. eine gewisse vorausplanung (beschaffung einer waffe) und ein ausblenden der gefährung anderer mitmenschen durch psychischen stress. oder gar die notwendigkeit die waffe benutzen zu müssen. wie du schon sagtest:

Zitat:Keiner raubt aus Spaß an der Freude einfach so eine Bank aus.
dahinter stehen endweder geldgier, ausweglosigkeit oder einfach nur kriminelle energie. so zumindest meiner meinung. (ich habe übrigens noch nie von jemandem gehört der gesagt hätte: "die bank war soo schön. strahlend hell. da blieb mir nichts anderes übrig als meinem inneren drang nachzugehen mir eine waffe zu besorgen und nach 14 tagen lieferzeit diese spontan zu überfallen!") :ironie:

Wer lautstark behauptet dagegen zu sein ist "in"!
Wer diese widerum kritisiert macht die Mode von morgen.
Morgen......... Morgen werde ich wieder für den Frieden sein!
18.06.2011 10:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

violet Offline
Böser Goth
****


Beiträge: 599
Registriert seit: 10.08.2009
Beitrag #106
RE: Strafmaß
ohne jetzt auf recht, gesetz und was so in büchern steht eingehen zu wollen:
wenn mir jemand was tut, und seien es noch so "kleinigkeiten" wie stehlen, verleumden, beleidigen, dann zieh ich meine konsequenz daraus und bestrafe nach MEINEN möglichkeiten die person.
dann überleg ich auch nicht, ob der vor der tat all seine bewältigungsstrategien durchgespielt hat oder nicht oder ob er überhaupt jemals welche hatte.

legt man das um auf kapitalverbrechen, die einen selbst oder die familie betreffen, dann wird vermutlich auch nicht ein "ohje, der arme kerl wusste sich nicht anders zu helfen" ausgegraben.
und das wäre in meinen augen auch wirklich fehl am platz.
nur übernimmt dann hoffentlich die justiz die rechtsprechung, die wiederum auf rechte und gesetze und auf das geschriebene in büchern zurückgreifen kann.

aber ich denk als 08/15 betroffener darf man sich schon so seinen eigenen umgang mit der situation erlauben.
man wird auch dem stehlenden nicht das händchen halten und ihn für seine tat bemitleiden, weil er ja nicht anders konnte. vielleicht weil man auch keine anderen bewältigungsstrategien hat Wink

und das ist gut so. immerhin ist der umgang mit einer straftat auch für das opfer kein szenario, das man tagtäglich im gedanken und in realitas durchspielen kann.
18.06.2011 11:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

Schattenlaeufer Offline
Moderator
*****

Nebel, Strobo und Industrial!
Beiträge: 886
Registriert seit: 15.05.2009
Beitrag #107
RE: Strafmaß
(18.06.2011 11:00)violet schrieb:  ohne jetzt auf recht, gesetz und was so in büchern steht eingehen zu wollen:
wenn mir jemand was tut, und seien es noch so "kleinigkeiten" wie stehlen, verleumden, beleidigen, dann zieh ich meine konsequenz daraus und bestrafe nach MEINEN möglichkeiten die person.
dann überleg ich auch nicht, ob der vor der tat all seine bewältigungsstrategien durchgespielt hat oder nicht oder ob er überhaupt jemals welche hatte.

legt man das um auf kapitalverbrechen, die einen selbst oder die familie betreffen, dann wird vermutlich auch nicht ein "ohje, der arme kerl wusste sich nicht anders zu helfen" ausgegraben.
und das wäre in meinen augen auch wirklich fehl am platz.
nur übernimmt dann hoffentlich die justiz die rechtsprechung, die wiederum auf rechte und gesetze und auf das geschriebene in büchern zurückgreifen kann.

aber ich denk als 08/15 betroffener darf man sich schon so seinen eigenen umgang mit der situation erlauben.
man wird auch dem stehlenden nicht das händchen halten und ihn für seine tat bemitleiden, weil er ja nicht anders konnte. vielleicht weil man auch keine anderen bewältigungsstrategien hat Wink

und das ist gut so. immerhin ist der umgang mit einer straftat auch für das opfer kein szenario, das man tagtäglich im gedanken und in realitas durchspielen kann.

Volle Zustimmung! Alle Verbrecher als Opfer darzustellen - das ist ebenfalls zu einfach gedacht, und grenzt an Verblendung. Jeder (nicht geistig behinderte) Mensch trägt eine Mitverantwortung, für das was er tut!

DENGLISCH und DEPPENLEERSCHRITTE - Modetorheiten überall.
Der Verfall einer Gesellschaft beginnt immer zuerst mit dem Verfall der Sprache - von Humboldt.
http://www.bfds.de/ - Bund für deutsche Schrift und Sprache
http://www.vds-ev.de/
http://www.frakturschriften.de/fraktursc...page=Index
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.06.2011 17:09 von Schattenlaeufer.)
18.06.2011 17:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

bouncing bastard Offline
Gentleman
*****

@gammel
Beiträge: 871
Registriert seit: 26.05.2009
Beitrag #108
RE: Strafmaß
(18.06.2011 17:08)Schattenlaeufer schrieb:  Volle Zustimmung! Alle Verbrecher als Opfer darzustellen - das ist ebenfalls zu einfach gedacht, und grenzt an Verblendung. Jeder (nicht geistig behinderte) Mensch trägt eine Mitverantwortung, für das was er tut!

wieso MITverantwortung?
zunächst einmal ist jeder für sein handeln selbst verantwortlich! zumindest war es mal so. aber mittlerweile gibt jeder gern die verantwortung für sein leben ab. und wer keine eigenverantwortung kultiviert, hat wohl probleme damit anderen eigenverantwortung zuzuweisen. komisch das mir das erst jetzt in diesem maße klar wird. ein weiteres zeichen für die fortschreitende domestizierung! schade drum. Sad

Wer lautstark behauptet dagegen zu sein ist "in"!
Wer diese widerum kritisiert macht die Mode von morgen.
Morgen......... Morgen werde ich wieder für den Frieden sein!
18.06.2011 18:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

Schattenlaeufer Offline
Moderator
*****

Nebel, Strobo und Industrial!
Beiträge: 886
Registriert seit: 15.05.2009
Beitrag #109
RE: Strafmaß
(18.06.2011 18:00)bouncing bastard schrieb:  
(18.06.2011 17:08)Schattenlaeufer schrieb:  Volle Zustimmung! Alle Verbrecher als Opfer darzustellen - das ist ebenfalls zu einfach gedacht, und grenzt an Verblendung. Jeder (nicht geistig behinderte) Mensch trägt eine Mitverantwortung, für das was er tut!

wieso MITverantwortung?
zunächst einmal ist jeder für sein handeln selbst verantwortlich! zumindest war es mal so. aber mittlerweile gibt jeder gern die verantwortung für sein leben ab. und wer keine eigenverantwortung kultiviert, hat wohl probleme damit anderen eigenverantwortung zuzuweisen. komisch das mir das erst jetzt in diesem maße klar wird. ein weiteres zeichen für die fortschreitende domestizierung! schade drum. Sad

...auch gut.

DENGLISCH und DEPPENLEERSCHRITTE - Modetorheiten überall.
Der Verfall einer Gesellschaft beginnt immer zuerst mit dem Verfall der Sprache - von Humboldt.
http://www.bfds.de/ - Bund für deutsche Schrift und Sprache
http://www.vds-ev.de/
http://www.frakturschriften.de/fraktursc...page=Index
18.06.2011 19:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Neues aus der Galerie



Schwarzer Norden
auf Facebook


Du willst wissen welchen deiner Freunde Schwarzer Norden gefällt?
um Facebook den Zugriff auf deine Daten
zu erlauben und zusätzliche Features zu nutzen.