Antwort schreiben 
Killerspiele-Diskussion

ExoRcist Offline
Goth
***


Beiträge: 92
Registriert seit: 16.05.2009
Beitrag #21
Re: Killerspiele-Diskussion
(28.05.2009 11:56)blaber link schrieb:.....Und noch etwas Allgemeineres, wo du von der kostengünstigeren Lösung sprachst. Die Politiker denken leider nur noch von Legislaturperiode zu Legislaturperiode. Also sehr, sehr kurzfristig. Niemand traut sich mehr mittel- oder gar langfristige Lösungen vorzuschlagen oder durchzusetzen, da man ja sofort als Risikopilot seine Achtung in der Politikwelt verliert. Und diejenigen, die es doch tun - das sind leider nur unbedeutende Regionalpolitiker.

Dazu hab ich off-topic nochmal was Wink Ich denke ja schon, dass Schröder noch langfristige Entscheidungen gefällt hat, von denen allerdings Merkel bzw. die Große Koalition im augenblick profitieren ... oder halt auch nicht.



Was die Mitarbeiter von Crytek angeht, sollte das auch nur ein Beispiel sein Wink es gibt ja nunmal in Deutschland mehrere Entwicklerfirmen, die Erfolg haben (seltsamerweise vor allem in Europa, da sie den Amis oft zu kompliziert sind ^^)  und diese haben mit Sicherheit nicht alle das Geld ihre Mitarbeiter mitzunehmen, zumal dies mit Sicherheit auch nicht immer alle möchten Wink

Wie gesagt, die Wirtschaftskraft, die hinter Computerspielen und damit vor allem hinter Killerspielen steht, wird von den meisten Politikern gar nicht gesehen bzw. gekonnt verschwiegen.

Reiche Eltern für Alle!
28.05.2009 20:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

Ronja Offline
Goth
***


Beiträge: 79
Registriert seit: 28.05.2009
Beitrag #22
Re: Killerspiele-Diskussion
Ich spiele solche Spiele nicht, darumist es auch etwas schwierig objektiv was dazu zu sagen.
In dem Zusammenhang wird ja auch Counterstrike erwähnt. Der typische Amokläufer im jugendlichen Alter ist ja auf jedenfall Counterstrikespieler.
Eine Reportage über dieses Spiel habe ich einmal gesehen. Das Spiel fordert Teamfähigkeit - als Einzelkämpfer kommt man nicht weit.
Im Team zu agieren bedeutet sich auf die anderen zu verlassen - vertrauen zu haben. Das sind Eigenschaften, die wenig in ein Killerprofil für mich passen. Wenn Jugendliche Amok laufen, sollten wir als Gesellschaft, als Eltern, als Lehrer und als Politiker fragen, was wir falsch gemacht haben und warum wir es versäumen unsere Kinder in eine soziale Gesellschaft einzuführen. Wir haben weder Zeit, noch haben wir die Lust uns mit ihnen und ihren Problemen zu beschäftigen. Sie leben nicht mit uns in einem Gefüge, sondern stetig nebenher.
Und das ist mit Sicherheit nicht die Schuld der Spieleindustrie.

Nicht weil die Dinge schwierig sind, wagen wir sie nicht, sondern weil wir sie nicht wagen, sind sie schwierig.
28.05.2009 20:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

archie Offline
Debug Unit
*****

cabellera contra cabellera
Beiträge: 3.824
Registriert seit: 29.05.2009
Beitrag #23
Re: Killerspiele-Diskussion
Kann Ronja da nur zustimmen in dem was sie festgestellt hat.
Ich komme zwar selber aus dem Bereich der PC-Gamer und spiele seit nicht gerade kurzer Zeit Spiele wie,
CounterStrike, Unreal Tournament und Quake, wodurch meine Sicht viellleicht leicht parteiisch ist.
Ihre Einschätzung aber stimmt, dass PC-Spiele und da auch aus meiner Sicht gerade CounterStrike Teamspiele sind,
bei denen vielleicht das Spielprinzip auf Töten auf dem ersten Blick ausgelegt ist. Allerdings im Kern stehen gerade wenn man
in Clans und Teams organisiert spielt der Team gedanke und das organisierte taktische Spiel um sich im Vergleich mit anderen Teams
zu messen und seine eigene Leistung stetig zu verbessern.
Spiele sind mit sicherheit nicht der Beweggrund der Amokläufer gewesen von Erfurt und ähnlichen Ereignissen. Da doch schon eher
soziale Probleme im Schulen und Familien die von der Gesellschaft nicht erkannt wurden oder nicht gesehen werden wollten.
Hier ist das Problem her bei Eltern und Lehrern zu sehen die solche Problemfälle nicht erkennen und reagieren.

Manche Menschen sind kompliziert, aber ich bin NP-Vollständig.
Der der ohne Promille ist werfe das erste Glas!
I'm an orange, that's a key, there's an emo clown on tv
If you aren't rememberd, then you never existed.
You've got to enjoy life. Or you'll end up wastin it
Mess with the best and die like the rest
29.05.2009 17:41
Eine E-Mail an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Neues aus der Galerie



Schwarzer Norden
auf Facebook


Du willst wissen welchen deiner Freunde Schwarzer Norden gefällt?
um Facebook den Zugriff auf deine Daten
zu erlauben und zusätzliche Features zu nutzen.