Antwort schreiben 
Hausarzt wechseln?

oceanborn_girl Offline
Gothic doesn´t exist
*****

nulla vita sine musica
Beiträge: 3.997
Registriert seit: 15.05.2009
Beitrag #11
RE: Hausarzt wechseln?
Also Stand ist folgender im Moment:

Ich möchte gerne in eine Gemeinschaftspraxis, dort gibt es (ich nenne sie jetzt mal so) Dr. M, Dr. B. und neu dazu gekommen Dr. S.
Dr. M., bei dem ich schon mal vertretungsweise war, und Dr. B. haben beide Aufnahmestopp. Nur der neue Dr. S. nimmt noch neue Patienten an.

Ich versuchte trotzdem bei Dr. M. einen Termin zu bekommen, weil ich ihn kenne und auch zufrieden mit ihm war. Das hat leider nicht geklappt. Die Sprechstundenhilfe hat mehr oder weniger versucht mich zu meinem Hausarzt abzuschieben mit dem Argument "die Praxis sei ja auf" und ihre Ärzte hätten Aufnahmestopp. Ich sagte ihr, dass in meiner Hausarztpraxis im Moment aber nur eine Vertretung ist, die ich nicht kenne und zu dem ich nicht möchte und dass ich da in der Vergangenheit auch unzufrieden war.
Dann fragte sie, ob ich in diesem Quartal denn schon bei meinem Hausarzt gewesen sei, denn dann dürften sie mich sowieso nicht übernehmen (hat glaube ich was mit der Abrechnung zu tun, wenn mich nicht alles täuscht).
Dieses verneinte ich und somit bot sie mir dann einen Termin bei dem mir auch unbekannten Dr. S. an. Den nahm ich dann auch an.
Meine Hoffnung ist nun, dass Dr. S. vielleicht ein ganz guter Arzt ist und ich zur Not später noch u.U. wenn der Stopp evtl aufgehoben wird, noch zu Dr. M. wechseln kann.

Was bei dem Termin raus gekommen ist, werde ich euch berichten. Wink

Eine Frage hab ich mir noch gestellt: Was passiert eigentlich bei einem Wechsel? Fordert sich der neue Arzt die Patientenakte vom alten Arzt an und arbeitet die dann durch und führt ein Informationsgespräch mit dem neuen Patienten oder ist das nur eine Illusion von mir? Cheesy

Achja und das Schöne an der Gemeinschaftspraxis ist auch ihre Lage. Die kann ich (wie meine alte auch) zu Fuß erreichen und meine Stamm-Apotheke ist direkt nebenan. Und sie macht den Eindruck, dass sie z.B. technisch und wahrscheinlich auch medizinisch auf einem aktuelleren Stand ist als meine alte Praxis.


(07.11.2013 01:32)Krutzger schrieb:  naja ich mein ja bzgl Überweisungen, dass die Allgemeinmediziner ihre Grenzen kennen sollten.. Wink

Das finde ich auch.

"Wenn es darum geht, Musik zu genießen, dann ist es immer das Lied das zählt, nicht das Genre." T.H.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.11.2013 11:53 von oceanborn_girl.)
08.11.2013 10:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

theminx Offline
Trash Ballerina
*****

es kann nur besser werden
Beiträge: 1.420
Registriert seit: 16.05.2009
Beitrag #12
RE: Hausarzt wechseln?
Die fordern die Akten nicht immer an. War hier zumindest so. Ich hab ja viele Umzüge hinter mir und auch innerhalb Oldenburgs 5x den Allgemeinarzt gewechselt. Die machen das nur, wenn die irgendwas interessiert zwecks Vorgeschichte.

You and me against the world.
08.11.2013 10:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

violet Offline
Böser Goth
****


Beiträge: 599
Registriert seit: 10.08.2009
Beitrag #13
RE: Hausarzt wechseln?
Ich habe nachgefragt wegen Akten und da wurde mir gesagt, dass diese angefordert würden.
Ob das nun nur nach Interesse ist, weiß ich nicht.
Ich bin davon ausgegangen, dass das automatisch gemacht wird und nicht nur bei Bedarf.

Bei meinem Sohn habe ich - irgendwie mit so einem Gefühl im Bauch - darauf bestanden, dass alle Berichte CC an mich geschickt werden.
Eben weil mir wichtig war, dass seine Krankengeschichte bei egal welchem Arzt immer und auch sofort verfügbar vorliegen muss.
Auch um zu vermeiden, dass dann Untersuchungen gemacht werden, die eh schon erledigt sind.

Aber ich bin gespannt, wie es weiter geht. Vielleicht hast du ja die Möglichkeit mit Fuß in der Tür, dann auch innerhalb der Gemeinschaft noch zu wechseln.
08.11.2013 19:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

oceanborn_girl Offline
Gothic doesn´t exist
*****

nulla vita sine musica
Beiträge: 3.997
Registriert seit: 15.05.2009
Beitrag #14
RE: Hausarzt wechseln?
Ich wollte die Geschichte noch zu Ende erzählen, für die die es interessiert Wink

Der Termin verlief zufriedenstellend. Ich musste kaum warten, wurde dann ins Behandlungszimmer gebeten und da hab ich noch maximal 15 Minuten gewartet bis Dr. S dann kam.
Er hat sich in Ruhe die Problematik angehört, hat interessiert Fragen gestellt, hat mich eingehend untersucht, Blut abgenommen etc. und das mit Ruhe und ohne Hektik und hat mich zu Facharzt weiter überwiesen.
Auf meine Frage hin, ob ich zu ihm in die Praxis wechseln könnte, meinte er, dass es möglich sei, fragte aber gleichzeitig, ob ich das nach einem Treffen schon entscheiden möchte. Ich könnte nochmal eine Nacht drüber schlafen.

Etwas enttäuscht war ich von den Helferinnen in der Praxis. Ich hatte bei Terminabsprache aktuelle Blutwerte abgegeben. Hätte ich dem Arzt während des Gesprächs nicht gesagt, dass ich die abgegeben habe, hätte er die evtl nie gesehen. Da musste er erst nachhaken bevor er die zu sehen bekam. Das geht mMn gar nicht! Wahrscheinlich hatten die nur vergessen die Werte einzuscannen, da dort alles weitestgehend papierlos abgearbeitet wird, aber trotzdem fand ich das echt daneben.

Nach den weiterführenden Untersuchungen beim Facharzt gab es dann wieder ein Zusammentreffen. Er leitete sofort alle empfohlenen Untersuchungen und Medikation ein und fragte, ob ich es mir mit dem Praxiswechsel nochmal überlegt hätte und ob ich bleiben möchte.
Nachdem ich mich erkundigte, ob er ab nächsten Jahr auch nachmitttags Sprechstunden hätte und er dieses bejahte, gab ich meine Unterschrift, dass er meine Akte bei meinem alten Hausarzt anfordern kann. Smiley

Mit Dr. S. bin ich bis jetzt sehr zurfrieden und ich denke, dass ein Wechsel innerhalb der Praxis zu Dr. M evtl. gar nicht mehr nötig ist.

"Wenn es darum geht, Musik zu genießen, dann ist es immer das Lied das zählt, nicht das Genre." T.H.
02.12.2013 22:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

theminx Offline
Trash Ballerina
*****

es kann nur besser werden
Beiträge: 1.420
Registriert seit: 16.05.2009
Beitrag #15
RE: Hausarzt wechseln?
Klingt super!

You and me against the world.
03.12.2013 10:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

violet Offline
Böser Goth
****


Beiträge: 599
Registriert seit: 10.08.2009
Beitrag #16
RE: Hausarzt wechseln?
ja, find ich auch!
03.12.2013 11:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

smokeytina2011 Offline
Schwarzbandler
**


Beiträge: 10
Registriert seit: 16.12.2013
Beitrag #17
RE: Hausarzt wechseln?
dann hast du ja mal echt Glück gehabt als Kassenpatient. Ich kenne da auch andere Fälle.....
16.12.2013 11:27
Eine E-Mail an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Neues aus der Galerie



Schwarzer Norden
auf Facebook


Du willst wissen welchen deiner Freunde Schwarzer Norden gefällt?
um Facebook den Zugriff auf deine Daten
zu erlauben und zusätzliche Features zu nutzen.