Antwort schreiben 
Erfahrungen mit DAP gesucht

Kenny Offline
Schwarzbandler
**

trallafiti
Beiträge: 49
Registriert seit: 07.01.2011
Beitrag #1
Erfahrungen mit DAP gesucht
Ahoi...

Ich wollte mal die Hundebesitzer unter euch fragen ob jemand Erfahrungen mit DAP (dog appeasing pheromone) hat?

Hintergrund ist folgender:
Mein kleinster hat tierische Angst bei Gewittern. Wenn er Donner hört fängt er sofort an zu zittern und versucht sich zu verstecken. Die anderen beiden stören sich überhaupt nicht an sowas. Und leider schaut der kleine sich das gelassene Verhalten nicht von den anderen beiden ab.
Wir waren deshlab auch schon mal beim Tierarzt und hatten Zylkene-Kapseln bekommen. Die haben aber keinerlei Wirkung gezeigt.

Wir wollen den Hund nicht unbedingt mittels Chemiekeule oder Medikamenten betäuben und suchen daher eine Alternative. Vielleicht hat ja jemand von euch schon einmal ein ähnliches Problem gehabt und dafür eine Lösung gefunden.

Hier noch eine kurze Info zum Thema DAP für diejenigen die noch nie davon gehört haben:
Zitat:Bei Hunden hilft ein neu synthetisiertes Pheromon angstbedingte Störungen zu behandeln. Das natürlicherweise an der Mutterbrust abgesonderte Pheromon "DAP" (dog appeasing pheromone) lässt sich mithilfe eines Verdampfers im Wohnraum verteilen (zu beziehen über http://www.kaurolle.de) und hat sich zum Beispiel bei der Behandlung von Angstzuständen (Gewitterangst, Angst bei Alleinsein, Angstzustände bei Silvesterknallerei) bewährt. Auch neurotische Störungen wie Leck-Ekzeme, Unsauberkeit und übermäßiges Bellen sprechen oft gut auf eine pheromonunterstützte Behandlung an.
Quelle: http://www.vetvita.de/specials/allgemein...mone.shtml

Administrator bei:
[Bild: mybbservice_signatur.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.01.2012 17:38 von Kenny.)
05.01.2012 17:37
Eine E-Mail an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

Moorhexe Offline
Böser Goth
****

streifenhörnchen
Beiträge: 373
Registriert seit: 23.10.2009
Beitrag #2
RE: Erfahrungen mit DAP gesucht
Naja, bei uns stehen die Chancen Fifty - Fifty.
DAP gibts als Halsband und als Stecker zum Verdampfen.

Wenn das nicht anschlägt gibts immer noch als dritte nicht Betäubungsversion Bachblüten (was das ist: http://www.doc-nature.com) aber um die richtige Mischung für deinen Wuff zu bekommen, brauchst du dann auch nen Tierheilpraktiker, der sich gearde damit gut auskennt.

I just look sweet and innocent.
05.01.2012 20:12
Eine E-Mail an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

Kenny Offline
Schwarzbandler
**

trallafiti
Beiträge: 49
Registriert seit: 07.01.2011
Beitrag #3
RE: Erfahrungen mit DAP gesucht
Vielen Dank für deine Rückmeldung Moorhexe.

Bachblüten haben wir auch schon in Betracht gezogen. Allerdings fehlt uns da ein wenig der Glaube das so etwas auch wirklich funktionieren kann. Wir hatten, in meiner Zeit als ehrenamtlicher Tierheimmitarbeiter, mal so eine "Kräutertante" vor Ort die einigen Tieren dort eine alternative Behandlung zukommen ließ. Mit eher mäßigem bis gar keinem Erfolg. Von daher sind wir da eher skeptisch.
Nun mag es ja auch sein das die gute Frau nicht wirklich Ahnung davon hatte. Hatte aber einige Schulungen etc. in diesem Bereich vorzuweisen. Ebenso war ich persönlich nicht angetan von den "Erfolgen" eines Tierheilpraktikers in OL bei dem ich seinerzeit mit einer Bekannten und ihrem Wuffi war.

Wir werden das noch mal ein wenig diskutieren ob wir das mit DAP mal ausprobieren.

Administrator bei:
[Bild: mybbservice_signatur.png]
05.01.2012 23:30
Eine E-Mail an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Neues aus der Galerie



Schwarzer Norden
auf Facebook


Du willst wissen welchen deiner Freunde Schwarzer Norden gefällt?
um Facebook den Zugriff auf deine Daten
zu erlauben und zusätzliche Features zu nutzen.