Antwort schreiben 
Combichrist - we Love you

Messor Torvus Offline
Admin
*******

Ich raff das nicht. Ist das ne
Zaubershow?
Beiträge: 2.484
Registriert seit: 14.05.2009
Beitrag #1
Combichrist - we Love you
[Bild: 51Al1AZY99L._SL500_AA240_.jpg]

Combichrist - we Love you

Andy LaPlegua hat nun auch wieder ein neues Album mit seinem Project Combichrist vom Stappel gelassen. Den Hörer erwartet auf jeden Fall ein Stilwechsel. Statt einfach nur das Erfolgsrezept zu wiederholen, gibts auf dem neuen Album tatsächlich sehr viel Industrial/Metal zu hören. Das wird sicherlich den einen oder anderen alteingesessenen Fan nicht gefallen.. aber so viel vorab: Das Album macht keine Gefangenen... es tritt dir genau da hin, wo es weh tut.

"We were made to love you": Beginnt gemächlich mit der Botschaft "Please don't forget.. we love you... Now Die!" Dann folgen Gitarrenriffs, in Kombination mit unbequemen Elektrosounds und Beats. Dazu brüllt sich Andy die Seele aus dem Leib. Der Perfekte Song um irgendwas mit einer Kettensäge zu zerstören!

"Everyday is War": Das klingt nun schon wieder eher nach Combichrist wie man es kennt! Die Gitarren sind zwar auch zu hören aber halten sich eher im Hintergrund während der coole Elektrosound seine Muskeln spielen lässt.

"Can't Control": Dieser Song kommt dann ohne Gitarren aus. Ist tanzbar und bietet nicht viel Text ausser einem verzerrt und absichtlich kaputt klingendem "Refrain".

"Satan's Propaganda": Noch eine Elektronummer bei denen die Gitarren wieder etwas zulegen. Der Song nimmt einen direkt mit. Da kann man kaum still sitzenbleiben. Wie sagt man der Song hat nen richtigen "Drive"?

"Maggots at the Party": Das ist nun eher eine Rock'n Roll Party Nummer und erinnert etwas an Nine Inch Nails. Macht viel Laune!

"Denial": Meiner Meinung nach der schwächste Song auf dem Album. Klingt aber auch wieder sehr nach älterem Combichrist Sound. Der Refrain zündet aber leider nicht wirklich.

"The Evil in me": Akustik-Gitarre und ein bisschen Piano... schön düster gespielt. Passt zwar nicht zur Band... Wer das zweite Album von Panzer AG gehört hat kann ungefähr abschätzen was ihn erwartet. Aber der Song ist trotzdem klasse und bietet am Schluss noch mehr Dramatik.

"Fuck Unicorns": Ein Instrumental-Song, zu dem meiner Meinung nach auch Topmodels über den Laufsteg wandeln könnten. Und das meine ich nicht im negativen Sinne. Ist eine coole rein elektronische Nummer die weder zu hart noch zu soft daher kommt.

"Love is a razorblade": Nun gibts wieder Industrial/Metal alla Ministry! Fetzt! Auch hier brüllt sich Andy wieder die Seele aus dem Leib.

"From my cold dead hands": Der perfekte Song für die Tanzfläche. Fetter Beat, geile wabbernde Synthies und Shouts auf den Punkt!

"We rule the world, motherfuckers": Der Song klingt auch wieder nach älteren Combichrist Songs. Hat das richtige Tempo und macht alles richtig. Atmosphärische Synthies im Refrain.

"Retreat Hell part1": Ein etwas doomiger Industrial/Metal Song. Andy wechselt zwischen bösen Shouts und seiner etwas reineren Gesangsstimme.

"Retreat Hell part2": Ein laaaaaaanges Outro um wieder runterzukommen. Andy erzählt einem noch was über die Welt und das Leben und nutzt dabei oft genug das Wort "Fuck" in allen Kombinationen.

So.. dazu gibts auch noch eine zweite CD mit weniger Tempo... ohne Gesang. Da gehts mehr um die Atmosphäre.

Was soll ich sagen? Das Experiment ist gelungen! Das Album ist klasse und ich gebe locker mal eben 9 von 10 Unicorns!








[Bild: banner.jpg]
Seelenfeuer <---- klicke hier ----> EleKtroSmoG
Fledermäuse sind die neuen Satzzeichen!
24.03.2014 00:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

Moon_light Offline
Moderator
*****

i don't give a shit!
Beiträge: 4.354
Registriert seit: 17.05.2009
Beitrag #2
RE: Combichrist - we Love you
Ich schließe mich soweit an. Abwechlungsreiches Werk mit viel Energie und frischen Sound. Man merkt, die Band möchte nicht wie AC/DC enden und immer das gleiche machen. Gefällt mir sehr.

Lieblingstracks:

"Everyday is War". Geht total ab! Da bleibt kein Nacken ruhig.

"Maggots at the Party", kann ich mir sehr gut für die Tanzfläche vorstellen.

"Fuck Unicorns". Allein schon für den Titel Cheesy Instrumentale müssen nicht langweilig sein! Klasse.

"Love is a razorblade", Geht ebenfalls in richtung "kann nicht ruihg sitzen bleiben".

Die beiden Schlußtracks sind ebenfalls sehr cool. Ich möchte nicht soweit gehen und sagen Combichrist haben ein Partyalbum gemacht, aber alle vorrangegangene Werke haben mir weniger Spaß gemacht!

Da ich sonst weniger auf Elektro stehe freut es mich, dass es Bands wie CC gibt, die Metal und Elektro zu einer richtig coolen Symbiose vereinen. Ich hoffe sie machen noch lange weiter.

9/10 Herzen.

There is one Metallica. We have many styles, it's called Metallica.
James Hetfield

Meine CD Sammlung.
24.03.2014 09:12
Eine E-Mail an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

Chaco Offline
Evil
*****

Chi! <3
Beiträge: 1.257
Registriert seit: 15.05.2009
Beitrag #3
RE: Combichrist - we Love you
Sagen wir es mal so: Mein Musikgeschmack ist bei den alten Cyber-/Industrial-Bands eher konservativ und ich bin total von dem Album angetan! Obgleich der "neuen" Sounds als Metal und sogar Dubstep. Smiley

Chaco

Mau! ^^
24.03.2014 16:28
Eine E-Mail an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Combichrist - No Redemption (DMC Soundtrack) Moon_light 7 946 02.02.2013 19:27
Letzter Beitrag: Chaco



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Neues aus der Galerie



Schwarzer Norden
auf Facebook


Du willst wissen welchen deiner Freunde Schwarzer Norden gefällt?
um Facebook den Zugriff auf deine Daten
zu erlauben und zusätzliche Features zu nutzen.