Antwort schreiben 
Allein auf der Welt

Raub Ratte Offline
Goth
***


Beiträge: 64
Registriert seit: 12.10.2009
Beitrag #1
Allein auf der Welt
...Stellt euch einmal folgende Situation vor. Die Erde, unseren Heimatplaneten den wir im Augenblick so zu Grunde richten wäre komplett ausgestorben. Du wachst heute Morgen auf, schaust aus dem Fenster und hörst kein Laut. Kein Auto ist auf der Straße zu hören, kein Vogel singt. Gut, das kann man fast jeden Sonntag erleben denkst du, stehst auf und gehst raus auf die Straße. Kein Mensch ist zu sehen, es kommt dir vor als hätte jemand das Audio Kabel vom Leben gezogen. Es ist so still das du die Stille schon durch ihr leises fiepen hören kannst. Du gehst durch die leeren dunklen Kaufhäuser, alles scheint so als wenn hinter der nächsten Ecke ein netter Verkäufer auftaucht und dich fragt ob er dir helfen kann. Doch du bist allein. Du gehst Abends auf den dunklen Straßen nach Hause. Keine Laterne brennt an diesem Tag. Du kommst bei deiner Wohnung an, öffnest die Tür und dein Telefon klingelt. Es ist das erste Geräusch das du nicht selbst verursacht hast an diesem Tag.
Eine weibliche/männliche (immer das Gegenteil eures eigenen Geschlechts) ist am anderen Ende der Leitung. Du gibst dir wirklich Mühe die Stimme zu verstehen, kannst sie wegen des schlechten Empfanges jedoch nur sehr schlecht hören. Dann reist die Verbindung ab. Dein Handy, das Gerät das dich Gestern noch mit der Ganzen Welt verbunden hat, das dir in jeder Gefahrensituation Hilfe und Antwort gegeben hat, hat keine Energie mehr....

Die nächsten Tage gehst du zu verschiedenen Supermärkten um dich mit Lebensmitteln zu versorgen. Du sagst dem Stuhl auf dem sonst immer die nette Kassiererin saß ausversehen "Schönen Tag noch" und gehst. Es fällt dir immer schwerer die Lebensmittel vernünftig zu kühlen, dein Kühlschrank läuft nicht. Gestern ist das ganze Stromnetz komplett zusammengebrochen, vermutlich weil das Atomkraftwerk an der Weser ohne Überwachung und Wartung keinen Strom mehr liefert. Du kochst schon lange nicht mehr auf deinem schicken Herd, sondern auf einer Feuerstell auf dem Bürgersteig. Eine kleine Rauchsäule steigt über der Stadt auf...
Eines der schwersten Aufgaben ist die Versorgung mit Nahrung. Die Lebensmittel in den Märkten verderben nach kurzer Zeit, das Wasser ist irgendwann ungenießbar, weil die Wasserwerke nicht mehr arbeiten. Was werdet ihr tun um zu überleben?
Werdet ihr vielleicht auf dem Randstreifen der Straße im Juli Tomaten Anbauen und im August Kartoffeln? Oder doch a la Will Smith bewaffnet durch die Stadt fahren? Was werdet ihr tun?...

Warum habe ich dieses Scenario so arrangiert? Mich würde einfach mal interessieren wie ihr reagieren würdet ab dem Punkt an dem ihr begreift das ihr allein auf dieser Welt seit. Würdet ihr euch tatsächlich auf die Suche nach dem Anderen Menschen irgendwo auf dieser Welt machen um die Menschliche Rasse zu retten? Stellt euch nur mal diese Situation vor! Ihr könnt wirklich tun und lassen was ihr wollt. Mit einem Containerschiff in der Themse in London einlaufen, danach ein Basejump vom Big Ben, dann kurz im Palast der Queen ausruhen und mal eben vom Flughafen Heathrow mit einer 747 nach Italien fliegen und den Sonnenuntergang genießen. Das war jetzt nur ein sehr utopisches Beispiel um euch die Bedeutung von "tun und lassen was man will" näher zu bringen. Die Vorstellung allein muss schon ziemlich heftig sein....
wobei nicht ganz allein.

Irgendwo dort draußen in der Welt gibt es noch jemanden, dessen Stimme das letzte Menschliche Zeichen war das ihr jeh gehört habt...

[Bild: banner1.jpg]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.11.2009 11:43 von Raub Ratte.)
28.11.2009 11:41
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

Avanagor
Gast


 
Beitrag #2
Re: Allein auf der Welt
Naja, die Idee des "letzten Überlebenden" ist eigentlich schon sehr, sehr alt und wurde in unzähligen SciFi-Stories und Filmen aufgegriffen. Smiley

Ich würde in der Situation natürlich erstmal versuchen zu überleben. Nach einer gewissen Zeit wird einem aber dann sicher die absolute Einsamkeit wirklich bewusst und man droht, dem Wahnsinn zu verfallen. Ich weiß nicht, ob ich mich auf die Suche nach anderen machen würde, die Zeit dazu hätte ich ja dann Grin

Zum guten Schluss würde ich in Erwartung meines Todes wohl ins Meer springen, damit mein verwesender Körper in Verbindung mit Wasser neue Aminosäuren bilden kann, um den Grundstock für neues Leben zu bilden. In einem gewissen Sinne wäre ich dann sowas wie Gott Wink Grin
28.11.2009 12:29
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

DarkSilence
Gast


 
Beitrag #3
Re: Allein auf der Welt
Hm...klingt etwas wie Wall-E - Der letzte räumt die Erde auf  Wink
Schwierige Frage. Bei dem " Du kannst machen was du willst " dachte ich ganz spontan an Hardcoreshopping für lau , was natürlich völliger Blödsinn ist, sieht ja eh keiner in welchen Klamotten ich rumlauf.
Ich denke, ich würde versuchen, mich so gut wie möglich zu versorgen. Natürlich hätte ich auch Angst, so völlig allein zu sein. Wahrscheinlich würde ich mich den ganzen Tag ablenken. Wenn man wirklich machen kann was man will, wirds bestimmt nicht langweilig. Cheesy
Eine gewisse Zeit würde ich das schaffen, irgendwann aber verkümmern.

Und eine einzige lebende Person auf der ganzen Welt suchenHuh? Da muß man schon mehr als Glück haben, die Person auch noch zu finden.
30.11.2009 21:22
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

Missing Link Offline
Evil
*****

holla the woodfairy
Beiträge: 1.093
Registriert seit: 26.07.2009
Beitrag #4
Re: Allein auf der Welt
Naja, wenn die Welt an sich bleibt wie sie aktuell ist sollte es kein Problem sein zumindest physisch zu überleben. Psychisch sieht das natürlich ganz anders aus; die Frage wäre dann, in wiefern es überhaupt noch Sinn ergibt weiter zu leben. Vermutlich würde ich aber erstmal jahrelang daran glauben, dass ich nicht der einzige Überlebende bin und mich an diesen Strohhalm klammern.

Letztlich sind das aber sowieso illusorische Gedanken...

Planet Earth is blue, and there is nothing I can do.
30.11.2009 21:44
Eine E-Mail an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]

Lord Spike
Gast


 
Beitrag #5
Re: Allein auf der Welt
ich würd es Wahrscheinlich am Anfang geil finden und alles machen was ich schon immer wollte. Aber mir würde ziemlich schnell die Einsamkeit zum Verhängniss werden und das würd ich wohl nicht verkraften. Abgesehen davon, wenn man alles gemacht hat, wozu dann noch leben?
01.12.2009 00:17
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren [ ^ ]
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Die strengste Mutter der Welt - Was haltet ihr von dieser Art der Erziehung? Henkersbraut 9 3.009 27.01.2011 01:42
Letzter Beitrag: violet



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Neues aus der Galerie



Schwarzer Norden
auf Facebook


Du willst wissen welchen deiner Freunde Schwarzer Norden gefällt?
um Facebook den Zugriff auf deine Daten
zu erlauben und zusätzliche Features zu nutzen.